Aus Hamburg, nicht aus Zucker

Aus Hamburg, nicht aus Zucker

Okay, die gestrigen Regenfälle waren echt ein bisschen heftig, heute ist’s auch nicht so richtig trocken, aber der Hamburger Radverkehr beweist einfach mal, dass dieses Gejammer der CDU einfach nur Unfug ist: Selbst wenn’s mal ein bisschen regnet, kann man mit dem Rad fahren. Und wenn’s ein bisschen mehr regnet, zieht man halt ’ne Regenhose über.

Wir sind schließlich aus Hamburg, nicht aus Zucker.

(Was aber nichts daran ändert, dass das Wetter in Shanghai schöner ist.)

Öko-Waschanlage an der Kieler Straße

Öko-Waschanlage an der Kieler Straße

Hamburg macht Ernst in Sachen Fahrradstadt. An der Kieler Straße gibt’s für Radfahrer eine ökologische Fahrradreinigung kostenlos zu jeder Tour. Mit weichen, leicht angefeuchteten Grashalmen wird der Lack wieder auf Hochglanz poliert. Und das beste daran ist: Man muss nicht einmal anhalten.

12.005

12.005

12.005 Radfahrer am 21. Juni kurz nach 22 Uhr. Und: Es wurden immer mehr. Auf dem Heimweg kamen mir ungelogen noch mindestens hundert Radlinge entgegen, die auch am Zähler vorbeigefahren sind. Unglaublich.

Abenteuertour

Abenteuertour

Spaß am Dovenfleet: Der Radverkehr wird durch eine Baucontainer-Landschaft geführt.

Vanilla Sky

Vanilla Sky

Ein bisschen Abendhimmel am längsten Tag des Jahres. Man musste sich leider zwischen Alster und Telemichel entscheiden, aber immerhin sind ein paar Fahrräder im Bild.

Zahltag

Zahltag

Heute wird am Schlump gezählt, welche Fahrzeugarten unterwegs sind — ausgerechnet an einem Tag mit mäßiger Wettervorhersage. Vielleicht reicht’s ja dennoch für einen manierlichen Radverkehrsanteil.

Der Klosterstern ist so gut wie gerettet
Lunchride an der Oberhafenconnection

Lunchride an der Oberhafenconnection

Eine kleine Runde bei zum Glück ganz manierlichen Temperaturen rund ums Wasser.

Lunchride

Lunchride

Noch ein Foto vom Deich, diesmal mit ein paar mehr Radfahrern.

Wer misst,misst Mist!

Wer misst,misst Mist!

In der Blumenau (Tempo 30) wird Höhe Zebrastreifen Auenstieg heute gemessen. Sehr sinnige Stelle, da es die einzige Stelle ist, wo auf 30 runter gebremst wird, ansonsten wird hier mit Tempo 50+ durch gefahren. Team Blau sagte jedoch, wo anders hätten sie keine freie Sicht zum messen. Aha.