Fork me on GitHub
Sommer an der Kellinghusenstraße

Sommer an der Kellinghusenstraße

Pluspunkt für Fahrradfahrer: Man sieht den Sommer schon im Frühjahr.

Stadtbewohner wünschen sich Alternativen zum Auto

Stadtbewohner wünschen sich Alternativen zum Auto

Puh, wer hätte angesichts des Staus damit gerechnet: Stadtbewohner wünschen sich Alternativen zum Auto

Für einige Pendler dürfte eine brauchbare Alternative bereits im Keller stehen — wer nur eine Handvoll Kilometer zur Arbeit fährt, keine Großfamilie und deren Termine managen muss und nicht besonders häufig mit dem ganz großen Gepäck reist, dürfte auch bei mittelmäßiger Kondition einige Wege problemlos mit dem Rad bewältigen können.

Und am Rest arbeiten wir noch. In Berlin offenbar genauso wie in Hamburg.

Du radelst gern in Hamburg?

Lade ein Foto vom Radfahren in Hamburg hoch — es dauert keine 30 Sekunden!

Foto hochladen

Montagmorgen

Montagmorgen

Jajaja, Fahrradstadt Hamburg, so wird das nichts. Nicht nur auf dem Kiez verteilen sich die Überreste des Wochenendes und eine Fahrradleiche schaut noch traurig aus der Wäsche.

Pommes und Fahrräder

Pommes und Fahrräder

Inzwischen ist’s voller geworden und der Asphaltfertiger aus der Caffamacherreihe hat sich endlich verzogen, es stinkt also nicht mehr nach Bauarbeiten, sondern nur nach geilen Fritten.

Pech gehabt: Alles unterwegs

Pech gehabt: Alles unterwegs

Bei dem guten Wetter gibt’s weit und breit kein Stadtrad mehr.

Pommes Roubaix

Pommes Roubaix

Draußen Pommes, drinnen Radrennen: Für alle, die trotz des fabelhaften Wetters lieber zugucken als fahren wollen, gibt’s noch bis bis 18 Uhr hervorragende Fritten und Kopfsteinpflaster beim Raum für Fahrradkultur im Gängeviertel.

Fietsenbörse

Fietsenbörse

Dinge, über die man beim Frühjahrsspaziergang stolpert: Ungefähr hunderttausend schöne Fahrräder bei der Fietsenbörse am Spielbudenplatz. Heute ist noch bis 15 Uhr geöffnet, die nächste Börse ist am 21. Mai am gleichen Ort — quasi gerade noch rechtzeitig für ein neues Sommer-Fahrrad.

LKW-Abbiegeunfälle werden fast immer vom Lastkraftwagenfahrer verursacht

LKW-Abbiegeunfälle werden fast immer vom Lastkraftwagenfahrer verursacht

Der Abgeordnete Dr. Wieland Schinnenburg hat eine Schriftliche Kleine Anfrage an den Hamburger Senat gestellt und wollte wissen, wie es um die elektronischen Abbiegeassistenten und die aktuellen Unfallzahlen bestellt ist.

Das Ergebnis fällt überraschend eindeutig aus: Von 363 erfassten Unfällen im Zeitraum 2011 bis 2016 zwischen Radfahrern und Lastkraftwagen wurden 359 von Lastkraftwagen-Fahrern verursacht. In lediglich vier Fällen war wurde der Radfahrer als Unfallverursacher aufgenommen.

Der Senat lässt sich auch gar nicht erst auf das Spielchen ein, ob denn die verunfallten Radfahrer vielleicht doch nicht wenigstens ein ganz kleines bisschen mitschuldig sein könnten, weil sie ja schließlich ihre Vorfahrt durchgesetzt hätten.

Endlich Sommer

Endlich Sommer

Okay, das Foto ist nicht aus Hamburg, sondern aus Kiel — aber es fühlt sich draußen endlich wieder richtig gut an.

Telemichel

Telemichel

Das obligatorische Telemichel-Foto mit Fahrrad-Vordergrund zum Feierabend.